Warum ist eine Kreditkarte so nützlich?

Nicht jeder besitzt eine und nicht jeder glaubt an die Notwendigkeit einer solchen. Die Rede ist von einer Kreditkarte. Viele Leute betonen immer noch, dass sie sowieso viel lieber bar bezahlen und das eine Kreditkarte nur zur Ausgabe von Geld verleitet, welches man nicht hat oder besser sparen sollte. Aber es gibt auch viele Gründe für eine Kreditkarte, da man in vielen Situation nicht ohne weiterkommt. Eine Kreditkarte ist zum Beispiel bei der Urlaubsplanung sehr wichtig, da die meisten Flüge nur er Kreditkarte zu bezahlen sind, so erhalten Sie unkompliziert, schnell und sicher Ihr Flugticket bereits wenige Minuten nach der Buchung. Auch Unterkünfte lassen sich über viele Onlineportale nur mit Hilfe einer Kreditkarte buchen. Falls Sie vorhaben länger in einem Land zu bleiben, zum Beispiel aus beruflichen Gründen, so kann es sein, dass Sie Ihr Visum nur mit einer Kreditkarte bezahlen können. Im Ausland können Sie mit der Kreditkarte problemlos und weltweit sogar vollkommen kostenlos Geld abheben. So müssen Sie nicht Extragebühren bei dem Abheben mit der Kreditkarte bezahlen und müssen auch nicht mühsam ihr Bargeld in einer Wechselstube tauschen. Jedoch können Sie mit Ihrer Kreditkarte auch ohne Bargeld bezahlen. Inzwischen kann man mit einer Kreditkarte selbst im Ausland fast überall bezahlen. Selbst kleinere Beträge, wie die Bestellung des Latte Machiatto im Café oder der Pullover in einer Modekette lassen sich bequem per Karte bezahlen. Wenn man größere Beträge bezahlen muss, ist eine Kreditkarte praktisch und sicher, da es vor allem auf reisen gefährlich sein kann, große Mengen Bargeld bei sich zu haben. Selbst bei der Autovermietung ist es nur in seltenen Fällen möglich die Kaution für den Mietwagen bar zu hinterlegen, in den meisten Fällen muss es mit der Kreditkarte beglichen werden. Sie sehen also, dass eine Kreditkarte gerade für Menschen die viel unterwegs ist besonders wichtig ist, aber auch wenn dies bei Ihnen nicht der Fall sein sollte, kann man generell mit der Karte Zeit, Nerven und Extrakosten sparen.

 

Ein Unternehmen welches sich neben Geldanlagen und Ratenkrediten auch auf Kreditkarten spezialisiert hat, ist die britische Barclays Bank. Diese Bank gab bereits 1966 als erste europäische Bank eine Kreditkarte heraus – die BarclayCard. Inzwischen ist BarclayCard als eigene Unternehmenseinheit von Barclays nicht nur in Großbritannien und Deutschland einer der größten Kreditkartenherausgeber, sondern auch auf der ganzen Welt zu Hause. In Deutschland ist BarclayCard eine der beliebtesten Marken für Finanzierungslösungen im deutschen Privatkundengeschäft. Mit gut 1.4 Millionen herausgegebenen Kreditkarten gehört BarclayCard zu den führenden Kreditinstituten des Landes. Angefangen hat alles mit einem auf Kreditkarten beschränktem Angebot. Im Jahr 2008 wurde das Angebot mit Ratenkrediten erweitert. Die Ratenkredite des Unternehmen stehen auch Selbstständigen und Freiberuflern zur Verfügung, obwohl diese oft von Kreditnehmern ausgeschlossen werden. Seit 2012 ist unter der Marke Barclays auch ein innovatives Tagesgeldkonto auf dem deutschen Markt vertreten. Mit Ihrem LeitzinsPlus werden den Kunden flexible Geldanlagen geboten, deren Verzinsung sich am Leitzins der europäischen Zentralbank orientiert. Barclays als Mutterkonzern hat Standorte in mehr als 40 Ländern, rund 48 Millionen Kunden, rund 120.000 Mitarbeiter, mehr als 300.000 Geschäftskunden-beziehungen, 7.000 Niederlassungen und ist die Nummer 1 als Herausgeber von Kreditkarten in Europa und Afrika. 

Werden Sie vielleicht auch bald beruflich oder auf Reisen länger im Ausland sein und fühlen sich mit einer Kreditkarte sicherer? Oder wollen Sie die Vorteile vom bargeldlosen bezahlen auch für sich entdecken? Schauen Sie, ob eine BarclayCard auch für Sie in Frage kommt und falls ja, dann zögern Sie nicht zu lange!