Eine gute Behandlungseinheit befähigt den Zahnarzt zur optimalen Behandlung

Zuerst einmal braucht ein Zahnarzt selbstverständlich eine fundierte Ausbildung und nicht zuletzt auch das entsprechende Geschick, damit er jede erforderliche zahnärztliche Behandlung wirklich fachgerecht durchführen kann. Außerdem bedarf es für den Umgang mit Patientinnen und Patienten auch sozialer Kompetenzen, denn schließlich es wichtig, dass gerade auch nervöse Patienten beruhigt werden können. Eine weitere Voraussetzung für gute Behandlung ist eine bedarfsgerechte Praxiseinrichtung und dazu gehört selbstverständlich auch die Behandlungseinheit, die der Zahnarzt einsetzt. Mithilfe der Behandlungseinheiten befinden sich die erforderlichen Instrumente immer in Reichweite und das lässt die Behandlung zügig verlaufen. Damit erfüllt sich der Wunsch des Patienten, die Sache so schnell wie möglich hinter sich zu haben und außerdem gewährleistet ergonomisch ausgefeilte Behandlungseinheiten, dass Zahnärzte ihren Beruf über viele Jahre hinweg ausüben können, ohne dass allzu viel körperliche Beschwerden auftauchen.

Mit der richtigen Abstimmung verläuft alles wie am Schnürchen

Damit eine Behandlung reibungslos verläuft, sollte der Zahnarzt und seine Assistentin bzw. zum Beispiel auch die Zahnärztin und ihr Assistent ein eingespieltes Team sein. Es stört die Behandlung und beunruhigt nicht zuletzt auch den Patienten, wenn es zwischen den beiden Behandelnden zu offenen oder latenten Spannungen kommt. Genauso wie Fachkräfte selbst aufeinander abgestimmt sein sollten, sollte auch die einzelnen Objekte der Praxiseinrichtung aufeinander abgestimmt sein. Man kann sich als Zahnarzt deshalb überlegen, ob es überhaupt sinnvoll ist, eine gesonderte Behandlungseinheit zu kaufen. Der Zahnarzt kann sich auch für ein komplettes Behandlungskonzept entscheiden, wie es beispielsweise bei Dental International erhältlich ist.

Wegbereiter neuartiger Lösungen in der Dentaltechnik

Dental International ist vor allem auch für das Dental Stand Alone-Konzept weltweit bekannt. Mit dieser DAS-Lösung ausgestattete Dentaleinheiten sind völlig autark. Man braucht deshalb beim Einrichtungen keine Leitungen zu verlegen und außerdem – noch viel wichtiger! – kann damit die Wasserqualität gesichert werden, da es sich um ein eigenes Wassersystem handelt. Neben der Behandlungseinheit kann der Zahnarzt, der hohe Anforderungen an Komfort und Sicherheit stellt, dort also gleich praktisch die gesamte Praxiseinrichtung erwerben.

https://www.dental-int.de/