Trauerbegleitung-Fuerth
Image default
Gesundheid

5 Tipps zum Einschlafen der Schlafhilfe-Ratgeber, der Sie wach hält!

Liegen Sie schon wieder wach? Machen Sie sich zu viele Sorgen? Stört Sie Ihre Haut? Sind Sie schon seit langem wegen einer Sache gestresst? Ich weiß, wie Sie sich fühlen. Als jemand, der häufig unter Hautkrankheiten wie atopischem Ekzem leidet, weiß ich, wie lähmend es sein kann, zu wenig zu schlafen. Es gibt ein paar Dinge, die ich im Laufe der Jahre gelernt habe und die ich gerne mit Ihnen teilen möchte!

 

Liegen Sie schon wieder wach? Machen Sie sich zu viele Sorgen? Stört Sie Ihre Haut? Sind Sie schon seit langem wegen einer Sache gestresst? Ich weiß, wie Sie sich fühlen. Als jemand, der häufig unter Hautkrankheiten wie atopischem Ekzem leidet, weiß ich, wie lähmend es sein kann, zu wenig zu schlafen. Es gibt ein paar Dinge, die ich im Laufe der Jahre gelernt habe und die ich gerne mit Ihnen teilen möchte!

 

Hier sind meine 5 Tipps, die Ihnen beim Einschlafen helfen. Schlafhilfe-Leitfaden.

 

Tipp 1: Kein blaues Licht

Setzen Sie eine Stunde vor dem Schlafengehen Ihre Blaulichtbrille auf! Blaues Licht ist für uns Menschen am Abend unnatürlich. Es ist eine Erfindung der letzten Jahre, dass wir plötzlich überall Bildschirme um uns herum sehen. Unser Gehirn denkt, dass es Tag ist, wenn wir blaues Licht registrieren. Infolgedessen produzieren Sie weniger Schlafhormone.

 

Tipp 2: 2 Stunden vor dem Schlafengehen nicht mehr essen oder zu viel Wasser trinken

Wenn Ihr Körper noch Nahrung verarbeiten muss, ist es schwieriger, einzuschlafen. Wenn man zu viel Wasser trinkt, muss man alle 10 Minuten zur Toilette laufen!

 

Tipp 3: Versuchen Sie es mit Meditation

Vor dem Einschlafen zu meditieren, funktioniert sehr gut. Es beruhigt Sie körperlich und lässt Sie all Ihre Sorgen los. Es reduziert die Angst und senkt die Herzfrequenz. Außerdem verarbeiten Sie beim Meditieren Informationen, wodurch Sie sich ausgeruhter fühlen.

 

Tipp 4: Bewegen Sie sich tagsüber ausreichend

Ausreichende Bewegung sorgt für eine effizientere Energieverteilung im Schlaf. Wenn Sie den ganzen Tag nichts tun, sind Sie zwar geistig, aber nicht körperlich müde! Das ist nicht die Absicht. Denn die geistige Erschöpfung ist genau die Ursache für Ihren schlechten Schlaf. Sie müssen dafür sorgen, dass Ihr Körper das Gefühl hat, dass er dankbar sein kann, dass Sie so ein schönes Bett haben!

 

Tipp 5: Jeden Tag zu einer festen Zeit aufstehen

Das ist wirklich schwer, ich weiß. Wenn man endlich eingeschlafen ist, muss man früh aufstehen. Eine gut eingestellte biologische Uhr wird jedoch die Qualität Ihres Schlafes verbessern!

https://sensolife.de/5-goldene-tipps-fuer-besseren-schlaf/

Related Posts

Trauerbewältigung: 10 Tipps zum Umgang mit dem Verlust

Abtreibung in Holland

Schlafen Sie besser mit einer Verschlimmerungsdecke?